AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Weindok & Yang GbR:
(zum Impressum)

 

 

            § 1 Geltungsbereich 

  1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen durch die Weindok & Yang GbR (nachfolgend Simportix) an ihre Kunden.

     

  2. Diese AGB gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen im Sinne von § 310 Absatz 1 BGB. Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden erkennen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schriftlich der Geltung zustimmen.

     

  3. Diese Verkaufsbedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit dem Kunden, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt. Abweichende AGB’s des Kunden werden zurückgewiesen.

     

  4. Im Einzelfall getroffene, individuelle Vereinbarungen mit dem Kunden (einschließlich Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen) haben in jedem Fall Vorrang vor diesen Verkaufsbedingungen. Für den Inhalt derartiger Vereinbarungen ist, vorbehaltlich des Gegenbeweises, ein schriftlicher Vertrag bzw. unsere schriftliche Bestätigung maßgebend.

     

  5. Simportix bietet folgende Dienstleistungen:
    – Partner Recherche in China und Vermittlung
    – Angebotserstellung für angefragte Waren und Produkte
    – Einkauf in China und Kommunikation zum Kaufabschluss
    – Marketing-, Finanz, und Vertriebsberatung

  6. Simportix bietet folgende Produkte:
    – Literatur & E-Books
    – Webinare & Seminare
    – Workshops


    § 
    2 Angebot und Vertragsabschluss

  1. Die Angebote richten sich ausschließlich an Kunden mit Rechnungsanschrift in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sowie in allen 28 europäischen Staaten (SEPA-Ländern).

     

  2. Der Kunde muss nach dem deutschen Recht volljährig sein (mind. 18 Jahre).

     

  3. Die Präsentation der Produkte und Dienstleistungen auf der Website stellt kein wirksames oder verbindliches Angebot dar. Durch die Präsentation sind Kunden lediglich dazu aufgefordert ein Angebot zu machen.

    § 
    3 Überlassene Unterlagen

     

    An allen in Zusammenhang mit der Auftragserteilung dem Kunden überlassenen Unterlagen  – auch in elektronischer Form –, wie z. B. Kalkulationen, Angebote, Verträge etc., behalten wir uns Eigentums- und Urheberrechte vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, wir erteilen dazu dem Kunden unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung. Soweit es zu keiner Geschäftsbeziehung mit dem Kunden kommt, sind die Unterlagen umgehend zu vernichten.

    § 4 Preise und Zahlung

  1. Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten unsere vertraglichen Preise jeweils  in gültiger Höhe. Zusätzliche Aufträge werden gesondert in Rechnung gestellt.
    Die Zahlung der Rechnungsbeträge inkl. Gesetzlicher Mehrwertsteuer hat ausschließlich auf das umseitig genannte Konto zu erfolgen. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.

  2. Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist der Kaufpreis innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsstellung zu zahlen.
    Verzugszinsen werden in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten.
    (Ist an dem Kaufvertrag ein Verbraucher beteiligt, sei es als Käufer oder als Verkäufer, beträgt der Zinssatz 5 % über dem Basiszinssatz. Bei Kaufverträgen zwischen Unternehmern wird der Zinssatz durch die Schuldrechtsreform auf 8 % über dem Basiszinssatz erhöht)

     

  3. Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, bleiben angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material- und Vertriebskosten für den Auftrag, die 3 Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, vorbehalten.

  4. Das Recht zur Stornierung besteht nicht bei bestimmten Produktgruppen und Services, einschließlich digitaler Inhalte oder Software, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, sofern der Download oder die Nutzung begonnen hat.

    § 5 
    Eigentumsvorbehalt
  1. Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Kunde sich vertragswidrig verhält.

     

  2. Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen gegenüber dem Abnehmer aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Besteller schon jetzt an uns in Höhe des mit uns vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Wir werden jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.

     

    § 6 Gewährleistung und Mängelrüge sowie Rückgriff/Herstellerregress

  1. Gewährleistungsrechte des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen nach § 377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.

     

  2. Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten nach erfolgter Ablieferung der von uns gelieferten Ware bei unserem Besteller.

     

  3. Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit/Qualität.

     

  4. Simportix handelt stets nach bestem Gewissen und zum Wohle des Kunden.

     

  5. Für Schadensersatzansprüche bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung des Kunden beruhen, gilt die gesetzliche Verjährungsfrist.
    Generell haftet Simportix für Verletzungen von Körper, Leben oder Geist und Gesundheit nur, soweit diese durch vorsätzlich oder grob fahrlässigem Handeln durch Mitarbeiter von Simportix zu verschulden sind. Die Haftung ist jedoch auf vertragstypische, vorhersehbare Schäden begrenzt. Eine darüber hinaus gehende Haftung ist ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Schäden infolge einer während des Verzuges durch Zufall eintretenden Unmöglichkeit der Leistung, es sei denn dass der Schaden auch bei rechtzeitiger Leistung eingetreten wäre.

     

  6. Die Datenkommunikation über das Internet kann nie komplett fehlerfrei garantiert werden. Für technische Fehler übernimmt Simportix keine Haftung.

     

  7. Sollte der Kunde die Dienstleistung, beispielsweise die Partner Recherche, während der Zusammenarbeit mit Simportix abbrechen, besteht dann kein Anspruch auf Rückerstattung der Recherchegebühr. Es besteht ebenfalls kein Anspruch auf Erstattung, wenn sich herausstellt, dass  bestimmten Gründen für den Kunden kein individuelles Angebot erstellt werden kann (z.B. Markenrechte).
    Weicht das Rechercheergebnis von dem ab was vom Auftraggeber gewünscht wurde bzw. vorgegeben war und er ist nicht zu einer weiteren Zusammenarbeit bereit, ist dies kein Grund für eine berechtigte Reklamation und würde auch nicht den Anspruch auf Erstattung des gezahlten Betrages begründen.

     

  8. Simportix übernimmt keinerlei Haftung, wenn bestellte Produktproben von zuvor vom Verkäufer bereitgestellten Bildern, Visualisierungen und Beschreibungen Abweichen. Mangelhafte Produktproben sind eine dem Kunden bewusstes Risiko und die Prüfung der Produkte sind Zweck der Produktproben. Somit stellt die Unzufriedenheit des Kunden mit mangelhaften Produktproben keinen gültigen Grund für einen Vertragsrücktritt da. Das unterschriebene Angebot für die Bestellung der Produktproben bleibt in jedem Falle gültig.

     

    § 7 Datenschutz

  1. Wir verwenden die personenbezogenen Kundendaten (Name, Anschrift, eMail- Adresse, Telefon- / Faxnummer etc.) gemäß den Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts und nach der Erlaubnis des Kunden.
    Der Kunde hat das Recht, jederzeit eine vollständige und unentgeltliche Auskunft über die gespeicherten Daten sowie deren Berichtigung, Sperrung oder Löschung zu verlangen. Bitte wenden Sie sich hierzu an hallo@simportix.de.

     

  2. Kundenbezogene Daten werden ausschließlich zur Abwicklung der zwischen Simportix und dem Kunden abgeschlossenen Rechtsgeschäfte verwendet. Wir geben die Bestandsdaten einschließlich der Anschrift und eMail-Adresse nicht ohne Ihre Einwilligung an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind unsere, an der Vertragsabwicklung beteiligten und zur Ausführung unserer Dienstleistung notwendigen, Partner und vermittelte Verkäufer. In diesen Fällen werden jedoch nur die jeweils konkret erforderlichen Daten übermittelt.

     

  3. Wir behalten uns vor unseren Kunden an die von ihnen bereitgestellten Kontaktdaten weiterführende Angebotsinformationen zu senden. Der Kunde hat jederzeit die Möglichkeit, der Verwendung seiner Daten zu Werbezwecken mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen.

     

  4. Weitere Angaben zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

     

    § 8 Sonstiges

  1. Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
  2. Wir behalten uns vor Änderungen an unserer Website, dem Regelwerk und den Bedingungen einschließlich dieser AGB jederzeit vorzunehmen. Bei Vertragsabschluss erhält der Kunde jeweils  die Bedingungen, Verträge und AGB, welche zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültig sind. 
  3. Falls eine Regelung unwirksam, nichtig oder aus irgend einem Grund umdurchsetzbar sein sollte, beeinflusst das die Gültigkeit der übrigen Regelungen nicht.